Retten. Schützen. Bewahren.

 

Einsatz für Mensch und Natur

 

Retten. Schützen. Bewahren.

Bayerisches Zentrum
für Alpine Sicherheit

Zentraler Baustein der Sicherheitsarchitektur im Alpenraum

Einsatz für Mensch und Natur

Wenn Notlagen entstehen, sind wir da und helfen – ob am Steilhang, auf der Piste, in Canyons, Höhlen und Seilbahnen, ob in der Krisenintervention oder im Natur- und Umweltschutz. An die 9000-mal im Jahr sind die ehrenamtlich engagierten Frauen und Männer der Bergwacht Bayern im Einsatz, um in den Bergen und im unwegsamen Gelände Menschen zu retten.

Für die Sicherheit der Patienten und der Einsatzkräfte betreiben die Bergwacht Bayern und die Stiftung Bergwacht seit 2008 erfolgreich das Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung in Bad Tölz.

Hier trainieren neben der Bergwacht die Spezialisten der Wasserrettung, der Feuerwehr und der Polizei für den Realeinsatz, den Katastrophenschutz und die Brandbekämpfung. Das Zentrum ist europaweit einzigartig und Kompetenz- und Vernetzungsort für alle Spezialisten in Deutschland und aus dem Ausland.

NEUE UND GRÖSSERE HERAUSFORDERUNGEN

Die Gefahrenlagen in den Bergen nehmen zu. Der Klimawandel hat unmittelbar Einfluss auf die Alpen- und Naturräume. Naturkatastrophen treten unvermittelt und immer häufiger auf. Die Extremwetterereignisse nehmen stetig zu. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen, die im Alpenraum leben oder ihren Urlaub verbringen.

NEUE UND GRÖSSERE HERAUSFORDERUNGEN

Die Gefahrenlagen in den Bergen nehmen zu. Der Klimawandel hat unmittelbar Einfluss auf die Alpen- und Naturräume. Naturkatastrophen treten unvermittelt und immer häufiger auf. Die Extremwetterereignisse nehmen stetig zu. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen, die im Alpenraum leben oder ihren Urlaub verbringen.

Bergwacht bei einem gelöschten Bergwaldbrand
Bergwaldbrand

Die Aufgaben wachsen und
die Herausforderungen werden komplexer!

DAS BAYERISCHE ZENTRUM FÜR
ALPINE SICHERHEIT (BayZAS)

Raum für neue Herausforderungen in Bad Tölz

Raum für neue Herausforderungen in Bad Tölz

Mit den momentan vorhandenen Gebäuden, Räumlichkeiten und technischen Voraussetzungen stehen wir am Limit. Es braucht neue Strukturen, um den professionellen Rettungsdienst und Katastophenschutz in den Bergen und Naturräumen zukunftssicher zu machen. Im Bayerischen Zentrum für Alpine Sicherheit werden dafür die technischen, logistischen und personellen Voraussetzungen geschaffen.

Ein Standort – Vielfältige Lösungen

Ausbau und
Weiterentwicklung

  • Mehr Raum für Ausbildung und Training
  • Koordination und Stärkung des Ehrenamts
  • Aufbau von E-Learning und Ausweitung der Digitalisierung
  • Ausbau von Maßnahmen für den Einsatz bei Berg-Waldbränden und Prävention
  • Weiterer Ausbau des Katastrophenschutzes

Höhere Effizienz

  • Kontinuierliche Lagebeobachtung, schnellere Verarbeitung, Koordination und Weitergabe von
    Meldungen und Informationen sowie Prognosen von Schadensentwicklungen
  • Verbesserung der Verfahren für zukünftige Einsätze
  • Vorhalten von für Extremlagen benötigter Ausrüstung

Stärkere Vernetzung

  • Zusammenführung und Abstimmung aller Informationen und Perspektiven von Polizei, Feuerwehr, Wasserrettung und Bergwacht bei komplexen Einsätzen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie Risiko- und Krisenmanagement (nicht-)staatlicher Akteure zum bestmöglichen Schutz der
    Bevölkerung und Infrastruktur
  • Austausch mit Gemeinden und Bergbahnen zu Sicherheitsaspekten bei der Weiterentwicklung des Tourismus im Alpenraum

Retten. Schützen. Bewahren.

Schaffen Sie mit uns Bausteine
für mehr Sicherheit –
mit dem Aufbau des bayerischen
Zentrums für Alpine Sicherheit.

Kontaktieren Sie uns gerne:

Volker Eisele | Stiftung Bergwacht
Mobil +49 (0) 173 38 27075
volker.eisele@stiftung-bergwacht.org
www.bw-zsa.org
www.bergwacht-bayern.org

Bitte senden Sie mir Informationen,
wie ich den Aufbau unterstützen kann.

Datenschutzerklärung

SPENDENKONTO
Bank: Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
IBAN: DE92700543060011111150
BIC: BYLADEM1WOR

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

KONTAKT
Volker Eisele
Stiftung Bergwacht
Mobil +49 (0) 173 38 27075
volker.eisele@stiftung-bergwacht.org
www.bergwacht-bayern.org